Sie befinden sich hier

Inhalt

Waldemar und Valerie - eine Chorrevue

20.10.2006 im Runtingersaal in Regensburg

Unterstützt durch die Gitarristen von“ Salted Tones“

Nachdem Markus 2004 als neuer Chorleiter den Heart Chor übernommen hatte, wurde mit der Zeit der Wunsch nach einem eigenen und größeren Projekt immer stärker. Der Heart Chor wollte sein Können und seinen Spaß am Singen in einem eigenen Rahmen präsentieren. Von Anfang an war klar, dass wir mehr wollten als nur einzelne Stücke vor unserem Publikum zu singen. So kam die Idee auf, Musikstücke in eine rundum stimmige Geschichte einzubinden, die einerseits den Charakter des Chores zeigen und andererseits die Zuschauer bei Spannung halten sollte.

Waldemar, ein kleingewachsener aber sehr selbstbewusster Drogeriebesitzer, verliebt sich in die  großgewachsene attraktive Sportreporterin Valerie, die auf der Suche nach dem perfekten Mann ihr Glück in der Liebe noch nicht gefunden hat. Doch Waldemar passt dabei nicht im Geringsten in ihr Beuteschema. Dies ist der Ausgangspunkt einer Geschichte über die Irrungen und Wirrungen der Liebe, den Wert der Freundschaft und der Freude am Singen. Erst als beide durch einen Zufall in einer abendlichen Chorprobe des „Hard Core`s“ landen, scheint Valerie langsam aber sicher doch Gefallen an Waldemar zu finden. Ob es zu diesem Zeitpunkt für eine Liebe allerdings nicht schon zu spät ist, oder es trotzdem zu einem Happy End kommt, darf letztendlich das Publikum entscheiden. Denn egal wie schwer einem das Herz im Moment auch sein mag, das Leben ist letztendlich doch wie ein Traum.

Die Darsteller aus dem Heart Chor waren: Peter Burkes, Alexandra Guldan, Hubert Zölch, Nicole Regner, Herta Riedl 

Liedtitel Musik, Text, Arrangement
Ich brech die Herzen der stolzesten Frau’n Musik: Lothar Brühne/ Text: Bruno Balz/ Arr.: R. Clemens Schäfer
Sigh no more Musik: Patrick Doyle/ Text: William Shakespeare/ Bearb.: M. Dankesreiter
Erlaube mir feins Mädchen Johannes Brahms
Short people Musik/ Text: Randy Newman/Arr.: Simon Carrington
Lines on Ale Text: Edgar Allen Poe/ Musik: Jonathan Adams
Ein Freund ein guter Freund Musik: Werner R. Heymann / Text: Robert Gilbert / Arr.: Willy Parten
Ascot Gavotte Musik: Frederick Loewe/ Text: Alan Jay Lerner / Arr.: unbekannt
Deine blauen Augen Musik/Text: Annette Humpe / Arr.: Carsten Gerlitz
In stiller Nacht Musik: Johannes Brahms /Text: Friedrich von Spee / Arr.: Rafael Ornes
River of no return Musik/Text: Cyril Mockridge / Arr.: Alexander Weiß
Ding a Dong Musik/ Text: Bakker, Luikinga/ Arr.: A. Stangl
Paris at Night Musik: J.Kosma/ Text: J.Prevert/ Arr.: M. Dankesreiter
What a wonderful world Musik/Text: George D. Weiss/George Douglas/Arr.: Norbert Hanf
Habanera Musik: George Bizet/ Text: Henri Meilhac, Ludovic Halévy/ Arr.: Ty Kroll
Der Onkel Doktor hat gesagt… Musik/ Text: K. Richter, P. Igelhoff/ Arr.: M. Dankesreiter
Something stupid Musik/Text: Carson Parks
S’Lebn is wier a Traum Musik/ Text: Siegl, Edwards, Keyes, Feaster, McRae/ Arr.: M. Dankesreiter